Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Leistungen

Das Institut für Bildung IfB organisiert Integrationskurse für ausländische Mitbürger. Die Kurse werden teilweise in Kooperation mit den Volkshochschulen oder in Kooperation mit anderen Bildungsträgern angeboten. Die Kurse stehen allen offen. Ein Integrationskurs umfasst in der Regel 600 oder 900 Stunden Sprachkurs und 100 Stunden Orientierungskurs. Die Gesamtdauer der Kurse variiert je nach Kurstyp (Frauenkurse, allgemeine Integrationskurse, Intensivkurse). Die Integrationskurse werden vom BAMF Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge gefördert. Für die Teilnahme ist eine Teilnahmeberechtigung erforderlich.

Das Institut für Bildung unterstützt die Teilnehmer bei der Antragstellung.

2. Anmeldung / Vertragsbeginn

Eine Anmeldung für die einzelnen Kurse ist jederzeit möglich. Zu Beginn ist ein Einstufungstest ein „Muss“.

Die Kursgebühr (Eigenanteil) wird mit Beginn des jeweiligen Moduls fällig und wird vom Konto des Kursteilnehmers abgebucht bzw. ist bei Kursbeginn zu überweisen. Sollte die Bank eine Abbuchung per Lastschrift aus Gründen, die das IfB nicht zu vertreten hat, verweigern, gehen die fälligen Bankgebühren zu Lasten des Kursteilnehmers.

Gebühren:

KursWochenstundenKosten
 
Kosten
Integrationskurs
15 – 25
195,00 € pro Modul
390,00 € pro Modul
  
Mit einer Förderung von BAMF
Ohne einer Förderung von BAMF
*) 1 Unterrichtseinheit UE = 45 Minuten

Hinweis: Nach derzeit bestehender gesetzlicher Regelung sind die Preise ohne Umsatzsteuer. Sollte aufgrund einer gesetzlichen Änderungen die Befreiung von der Umsatzsteuer entfallen, so ist das IfB berechtigt, die ab dann anfallende Umsatzsteuer zusätzlich in Rechnung zu stellen.

3. Vertragslaufzeit/Vertragskündigung

Die Anmeldung erfolgt für die Dauer der einzelnen Kurse.

4. Unterrichtstermine / Unterrichtsausfall

Die Unterrichtstermine werden vom IfB verbindlich festgelegt. Eine Verlegung aus betrieblichen Gründen ist möglich.

Unterricht, der aus Gründen ausfällt, die das IfB zu verantworten hat, wird nachgeholt.

Teilnehmer des Integrationskurses, die wegen Krankheit nicht am Unterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, ein ärztliches Attest vorzulegen. Sollte ein Teilnehmer aus anderen Gründen verhindert sein (Behördentermine, etc)., so hat er dies dem Kursleiter/der Kursleiterin unverzüglich mit zuteilen. Ein Attest oder Beleg ist vorzulegen. Unentschuldigtes Fehlen wird in voller Stundenhöhe (3,90 €/h) dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.

5. Unterrichtsmaterial

Unterrichtslehrwerk wird vom IfB festgestellt und festgelegt. Er wird zum Kaufpreis dem Teilnehmer überlassen. Auf Wunsch können die Teilnehmer ihre Bücher selber kaufen.

 6. Ferienregelung

Während der Schulferien des jeweiligen Bundeslandes sowie an allen gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt. Ausnahmen werden den Kursteilnehmern mitgeteilt.

7. Ruhemonate

Ruhemonate, z. B. wegen längerer Krankheit, können beantragt werden. In dieser Zeit sind keine Gebühren fällig.

8. Datenschutz

Der Vertragspartner ist damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten vom IfB elektronisch bearbeitet werden. Alle anfallenden persönlichen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Betreuung und Beratung unserer Vertragspartner erhoben. Die Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

1. Leistungen

Einzel- / Gruppenunterricht

Das Institut für Bildung IfB bietet Unterricht in kleinen Gruppen und Einzelunterricht an. Eine Unterrichtseinheit dauert jeweils 60 Minuten pro Unterrichtstag / Unterrichtsfach. Die Gruppen werden aus maximal 5 alters- bzw. leistungshomogenen Schülerinnen und Schülern zusammengestellt.

Probeunterricht

Jeder Schüler hat vor einer Erstanmeldung die Möglichkeit, an einem kostenlosen 60-minütigen Gruppenunterricht teilzunehmen.

Lernberatung / Elterngespräch

Jede angemeldete Schülerin / jeder angemeldete Schüler erhält eine kostenfreie persönliche Lernberatung in Form eines persönlichen Gesprächs. Hierbei werden Lernprobleme ermittelt und Grundlagen von Lern-, Konzentrations- und Zeitmanagementtechniken erläutert. Diese Techniken werden entweder im Rahmen des Fachunterrichts oder falls erforderlich, in zusätzlichen gebührenpflichtigen Kursen geübt. Auf Wunsch nimmt das Institut für Bildung auch Kontakt mit den Fachlehrern der besuchten öffentlichen Schule auf.

Eltern können sich jederzeit über den Leistungsstand ihrer Kinder informieren. Bei Bedarf wird das IfB nach Rücksprache mit dem zuständigen Fachlehrer oder mit der Leitung des Instituts einen persönlichen oder telefonischen Gesprächstermin vereinbaren.

2. Anmeldung / Vertragsbeginn

Eine Anmeldung im IfB ist jederzeit möglich. Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 50,00 € und wird mit Vertragsabschluss fällig. Die Unterrichtsgebühr ist jeweils zum 03. eines Kalendermonats im Voraus zahlbar. Sollte die Bank eine Abbuchung per Lastschrift aus Gründen, die das IfB nicht zu vertreten hat, verweigern, gehen die fälligen Bankgebühren zu Lasten des Schülers bzw. seinergesetzlichen Vertreter.

Unterrichtsgebühren:

Gerne informieren wir Sie persönlich oder telefonisch über unsere Preise für Einzel- und Gruppenunterricht.

Hinweis: Nach derzeit bestehender gesetzlicher Regelung sind die Preise ohne Umsatzsteuer. Sollte aufgrund einer gesetzlichenÄnderungen die Befreiung von der Umsatzsteuer entfallen, so ist das IfB berechtigt, die ab dann anfallende Umsatzsteuer zusätzlich in Rechnung zu stellen.

3. Vertragslaufzeit/Vertragskündigung

Die Anmeldung im IfB erfolgt auf unbestimmte Dauer, zunächst jedoch für eine vereinbarte Mindestlaufzeit von 6 bzw. 12 Kalendermonaten. Unter Einhaltung der Mindestlaufzeit kann das Vertragsverhältnis von beiden Seiten mit einer Frist von 2 Monaten zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

4. Versäumnis von Unterricht

Falls eine rechtzeitige Entschuldigung vorliegt, wird versäumter Unterricht möglichst zeitnah zu den Fehlstunden nachgeholt. Als rechtzeitig gilt eine Entschuldigung bis spätestens 24 Stunden vor der Unterrichtsstunde. Verspätet abgesagte Stunden werden nicht nachgeholt und führen nicht zu einer Minderung der Unterrichtsgebühren. Für rechtzeitig abgesagten Unterricht werden keine Gebühren erhoben.

5. Unterrichtstermine / Unterrichtsausfall

Die Unterrichtstermine werden vom IfB verbindlich festgelegt. Eine Verlegung aus betrieblichen Gründenist möglich. Unterricht, der aus Gründen ausfällt, die das IfB zu verantworten hat, wird innerhalb von 14 Tagen nachgeholt. Um einen ruhigen Unterrichtsablauf zu gewährleisten, können Schüler bei ungebührlichem Betragen nach vorheriger Verwarnung durch den Fachlehrer für diesen Tag vom Unterricht ausgeschlossen werden, ohne dass dadurch die Zahlungsverpflichtung gemindert wird.

6. Ferienregelung

Unterricht findet auch in den Ferien statt; ausgenommen sind Sommer- und Weihnachtsferien, sowie allegesetzlichen Feiertage. Für den August wird kein Monatsbeitrag fällig, der Beitrag für September wird nur anteilig fällig.

7. Ruhemonate

Ruhemonate, z. B. wegen längerer Krankheit, können beantragt werden. In dieser Zeit sind keine Gebühren fällig.

8. Datenschutz

Der Vertragspartner ist damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten vom IfB elektronisch bearbeitet werden. Alle anfallenden persönlichen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zweckeder Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Betreuung und Beratung unserer Vertragspartner erhoben. Die Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.